Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung 
in Westmecklenburg

Miteinander reden...
Voneinander lernen...
Füreinander da sein...

...immer eine offene Tür!

Besuchen Sie uns doch auch auf facebook...

Das Kondom

(Condom, Präservativ, Pariser, Verhüterli, Gummi)
 
Ein Kondom ist i.d. Regel eine Hülle aus Latex. Es dient als einziges Verhütungsmittel vor ungewollter Schwangerschaft ebenso wie zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Wegen dieser Schutzfunktion, der relativ einfachen Handhabung, der fehlenden Nebenwirkungen (abgesehen von Latexallergie), sowie ihrer relativ großen Sicherheit sind sie die am häufigsten verwendete Schutzmaßnahme beim Geschlechtsverkehr.
 
Bezug:
Kondome sind rezeptfrei und fast überall erhältlich. Kondome aus Supermärkten, Drogerien oder Apotheken sind denen aus Automaten un-bedingt vorzuziehen, weil die Haltbarkeit und Lagerung zunächst nicht überprüft werden kann. Das Haltbarkeitsdatum findest Du am Rand jeder Einzelpackung.
Handhabung: Bei falscher Aufbewahrung (direkte Sonneneinstrahlung, Hitze, Kälte, mech. Beanspruchung)können Kondome - oft auch unsichtbar - beschädigt werden. Sie sollten daher möglichst nicht im Auto, in der Brief- oder Hosentasche aufbewahrt werden. Für einen wirksamen Schutz ist unbedingt das Mindeshaltbarkeitsdatum zu beachten.
 
Norm und Vielfalt:
Norm und Vielfalt Kondome sind in Europa nach DIN EN 600 nominiert, welche u.a. Haltbarkeit, Festigkeit, Testverfahren und Größe (mind. 17 cm lang und 4,4 – 5,6 cm breit; ist weltweit anders!) regelt. Es gibt sie in vielen Farben, Formen, Größen und Geschmacksrichtungen.
Beachte bitte unbedingt!
  • Kondome grundsätzlich nur 1x verwenden
  • Reservoir beim Überstreifen zusammendrücken sonst platzt das Kondom bei der Benutzung
  • beim Überrollen achtgeben, dass keine Sperma (etwa vom Vorspiel) auf die Aussenseite gelangt
  • richtige Grösse verwenden; wichtig ist die Breite (meist halber Penis-Umfang) - nicht die Länge
  • nur wasserlösliche Gleitmittel benutzen
 
Kondomgebrauch
1. Das Kondom an der geriffelten Seite vorsichtig öffnen und vorsichtig aus der Verpackung drücken.
 
Keine Schere oder spitze Gegenstände benutzen. Vorsicht auch mit den Fingernägeln.
 
Achtung: Achte immer vorher auf das Haltbarkeitsdatum der Kondome, das CE-Zeichen und ob die Verpackung noch geschlossen ist. Im Zweifelsfall einfach ein neues Kondom benutzen.


2.
Die Spitze des Kondoms (Reservoir) abdrücken und das Kondom auf den steifen Penis aufsetzen.

Sollte das Kondom einmal versehentlich falschherum aufgesetzt worden sein, bitte ein neues Kondom benutzen.



3.
Das Kondom nun vorsichtig bis zum Ansatz abrollen, hierbei das Reservoir weiterhin abgedrückt lassen.

4. Nun kann das Kondom benutzt werden.

Bitte verwende nur Gleitmittel die kein Fett oder Öl enthalten! Das passende Gleitgel findest du meistens auch da wo es auch die Kondome gibt.

 



5.
Nach den Samenerguss das Kondom beim herausziehen am Rand festhalten, damit es nicht abrutscht oder stecken bleibt.

6. Den Penis gründlich abwaschen.

Benutzte Kondome gehören immer in den Hausmüll!

 
Grafiken Kondomgebrauch: BZgA