Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung 
in Westmecklenburg

Miteinander reden...
Voneinander lernen...
Füreinander da sein...

...immer eine offene Tür!

Besuchen Sie uns doch auch auf facebook...

Von Woody Allen stammt das Zitat: „Das schwierigste am Leben ist, Kopf und Herz dazu zu bringen, zusammen zu arbeiten“. Für kaum eine Zeit im Leben gilt das so sehr wie für die Zeit des Erwachsen werdens. Körperliche Veränderungen und solche der Gefühlswelt werfen unendlich viele Fragen auf, die meisten davon traut man sich anfangs nicht auszusprechen. Auch Gefühle des „anders seins“ und der Scham kommen immer wieder hoch.

Die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung in Wismar führt vom 09.-12. April unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Beyer Jugendfilmtage durch. Im Rahmen der Jugendfilmtage wollen wir Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich über das Medium Film mit Fragen zu Thema Liebe, Sexualität und Freundschaft in dieser aufregenden Zeit auseinander zu setzen. Manchmal ist ein Film ein besserer Impulsgeber als 100 Gesprächsangebote, um sich zu trauen, seine Fragen zu stellen.

Was die Jugendlichen beschäftigt, beschäftigt auch pädagogisches Fachpersonal. Wie rede ich mit den Jugendlichen über Sexualität? Aber auch Fragen der Mediennutzung spielen für Lehrende und Schulsozialarbeiter*innen eine immer größere Rolle. Deshalb gibt es auch für sie ein Angebot im Rahmen der Jugendfilmtage. An zwei Tagen gibt es für Lehrkräfte die Möglichkeit, sich in zwei Workshops als Fortbildung mit Methoden zum Thema Sexualität für den Unterricht und Jugend und Medien auseinander zu setzen. Der erste Workshop wird von der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung in Westmecklenburg gestaltet, der zweite von der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV.

 

Die Fortbildungen finden am 09. und 10.04., jeweils von 09-12 Uhr für Schulsozialarbeiter*innen und von 15-18 Uhr für Lehrkräfte in den Räumlichkeiten der Medienwerkstatt statt. Die Fortbildung wird für Lehrkräfte durch das IQ M-V zertifiziert.

Die Filmvorführungen finden am 11. und 12.04. im Filmbüro MV zu folgenden Zeiten mit folgenden Filmen statt:

 

Donnerstag 11.04.2019:

08:00 - 10:00 "Ich fühl mich Disco"

10:15 - 12:15 "Tomboy"

12:30 - 15:00  "120 BPM" (Originalversion mit deutschem Untertitel, FSK 16)

 

Freitag 12.04.2019

08:00 - 10:00 "Herzstein"

10:15 - 12:15 "Turn me on"

12:30 - 14:30 "Siebzehn"

 

Es wird ein kleiner Teilnehmerbeitrag erhoben.

Im Anschluss an die Vorführungen finden Filmgespräche durch Mitarbeitende der Medienwerkstatt statt. Zusätzlich stellen sich folgende Anlauf- und Beratungsstellen im Foyer des Filmbüros vor, die durch Mitmachaktionen kennengelernt werden können:

  • Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung in Westmecklenburg
  • AOK NordOst
  • AWO Frauenschutzhaus
  • profamilia Wismar
  • Psychologische Beratungsstelle der Diakonie
  • Selbsthilfegruppe Trans*Wis
  • Gaymeinsam e.V.
  • SchuLZ e.V.
  • Fachdienst Gesundheit des Landkreises Nordwestmecklenburg

Kurz zusammengefasst:

Was?

  • Workshops für Schulsozialarbeiter und Lehrkräfte in der Medienwerkstatt im Filmbüro MV
  • Filmvorführungen den ganzen Tag an zwei Tagen im Filmbüro MV

Wann?

  • Workshops jeweils Dienstag und Mittwoch von 09-12 Uhr für Schulsozialarbeiter und 15-18 Uhr für Lehrkräfte
  • Filmvorführungen am Donnerstag und Freitag in drei Zeitslots

Wo?

  • Workshops in der Medienwerkstatt im Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Str. 51, Haus 4
  • Filmvorführungen im Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Str. 51, Haus 3

Fragen und Anmeldungen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 03841/214755