Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung 
in Westmecklenburg

Miteinander reden...
Voneinander lernen...
Füreinander da sein...

...immer eine offene Tür!

Besuchen Sie uns doch auch auf facebook...

Neu in Schwerin: Anonymer HIV-Schnelltest !

 

„Kann ich mich mit HIV infiziert  haben?“ Diese Frage stellen sich unzählige Menschen, die Kontakt zur AIDS-Hilfe aufnehmen. Zum Beispiel, weil sie ungeschützten Sex hatten, weil das Kondom vielleicht abgerutscht ist oder weil eine andere Situation bestand, in der sie sich mit HIV angesteckt haben könnten.

Die  AIDS-Hilfe Westmecklenburg  ist  ab 15. August 2013 auch in Schwerin mit einer eigenen  Außensprechstunde im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin, Am Packhof 2-6  (Stadthaus – Zimmer 2.011) vor Ort.  Hier führt sie jeden 3. Donnerstag im Monat in der Zeit von 15 – 18 Uhr HIV-Schnelltests durch – anonym, ohne Termin.

 

Ihr  Angebot richtet sich  in erster Linie an Männer, die Sex mit Männern haben. Natürlich können aber auch all diejenigen das Schnelltestangebot wahrnehmen, die Sicherheit haben wollen, ob sie sich mit HIV infiziert haben könnten.

Der HIV-Schnelltest ist stets mit Beratung zu sexuell übertragbaren Infektionen und individueller anonymer Beratung und Risikoanalyse verbunden. Nach der Beratung erfolgt der anonyme HIV-Antikörper-Schnelltest durch eine geringe Blutentnahme durch einen kleinen, kaum spürbaren Stich in die Fingerkuppe.

Das Testergebnis liegt nach ca.  30 Minuten vor und wird persönlich mitgeteilt. Der Bestätigungstest (Labortest) bei reaktivem Schnelltestbefund ist kostenfrei und kann sofort im Anschluss an eine positive Testung vorgenommen werden.

Die AIDS-Hilfe Westmecklenburg bietet weitergehende psychosoziale Unterstützung und Betreuung, Vermittlung in medizinische Versorgung.

Keine Anmeldung erforderlich, Unkostenbeitrag: 26,- Euro

Ein HIV-Test kann Klarheit schaffen. Ob nun als Partnerschaftstest, um auf das Kondom verzichten zu können oder zur eigenen Gewissheit nach einer Risikosituation. Wenn man tatsächlich infiziert ist, bringt es heute große gesundheitliche Vorteile mit sich, darüber Bescheid zu wissen. Eine rechtzeitige HIV-Therapie kann das Immunsystem vor dem Virus schützen.  Frühzeitige Erkennung einer HIV-Infektion bedeutet, entscheidende Maßnahmen für ein langes Leben trotz und mit HIV-Infektion treffen zu können. Nicht entdeckte HIV-Infektionen können das Immunsystem so nachhaltig schädigen, dass dies dann trotz medikamentöser Behandlung nicht mehr funktionsfähig ist. Dann können Krankheitserreger nicht mehr abgewehrt werden und es kommt zu schwersten Erkrankungen.

Wer ausschließen möchte, dass er sich mit HIV infiziert hat, sollte einen Test frühestens drei Monate nach der letzten Risikosituation durchführen. Diese Zeit braucht der Körper, um nach einer eventuellen Ansteckung mit dem HI-Virus die spezifischen Antikörper zu bilden, die dann im Test nachgewiesen werden.

Nachdem die Testverfahren in den letzten Jahren verbessert worden sind, ist es nun auch möglich, nach einer nur kurzen Wartezeit ein sicheres Ergebnis zu bekommen. Aber Achtung,  Verwechslungsgefahr!!!  „Schnell“ bedeutet nicht, dass man sich nach einem „Risikokontakt“ früher testen lassen kann, sondern nur, dass man nach dem Test auf das Ergebnis nicht so lange warten muss.

Der HIV-Antikörper-Schnelltest ist genauso sicher, wie die herkömmlichen Verfahren auch. Wenn 12 Wochen Wartezeit nach einem Risikokontakt abgewartet wurden und das Ergebnis negativ ist, ist es sicher.

Die nächsten Schnelltest-Termine der AIDS-Hilfe Westmecklenburg in Schwerin für 2013 sind jeweils am Donnerstag

15.08.2013,

19.09.2013,

17.10.2013,

21.11.2013 und

19.12.2013

im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin, Am Packhof 2-6  (Stadthaus – Zimmer 2.011 ).

Zusätzlich bietet die AIDS-Hilfe Westmecklenburg weiterhin an jedem 1. Donnerstag im Monat den anonymen HIV-Schnelltest auch in Wismar (im Fachdienst Öffentlicher Gesundheitsdienst des Landkreises Nordwestmecklenburg, Hinter dem Rathaus 15) an.

Weitere Infos und die stets aktuellen Test-Termine >>>

 

Welt-AIDS-Tag Fotoaktion 2012

Auch die AIDS-Hilfe Westmecklenburg plante zum internationalen Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember eine besondere Aktion. Zusammen mit Personen aus der Politik, des Sports, der Wirtschaft, des öffentlichen Lebens aber auch mit den „normalen“ Bürgern setzten sie ein gemeinsames Zeichen für mehr Solidarität mit HIV-positiven Menschen. weiterlesen...